Wozachor, Bielefeld

wer?

 Der Bielefelder WOZA-Chor ('Woza' heißt in der Sprache der Zulus "Komm! Erhebe Dich!")
 ist 1984 aus der Anti-Apartheid-Gruppe des Dritte-Welt-Haus hervorgegangen.
Lieder gegen Rassismus und Gewalt, gegen Ausbeutung und Unterdrückung, gegen Not und Krieg
in vielen Ländern der Welt sind ein wichtiger Teil unseres Repertoires.
Als einer der ersten 'freien' Chöre Bielefelds ist der WOZA-Chor inzwischen zu einer Gruppe
von 40 Sängerinnen und Sängern herangewachsen.

warum?

 Wir singen, weil Musik Menschen verbindet in ihrer Freude, in ihrer Trauer und in der Hoffnung.
Mit ihren Liedern soll unser Singen eine Spur von Solidarität mit den Menschen Afrikas und
Lateinamerikas sein. Die Lieder erzählen von ihrer Geschichte und ihrem Schicksal, von der
Verbindung der Menschen zueinander und der Abhängigkeit der Verhältnisse.

[Home]