Afrika
Home
Repertoire
Deutschland
Afrika
Europa
Amerika

Besucher

11 November, 2018

Afrika

Ayangena

Lied auf die Weißen, die die Lager Freiheitskämpfer überfielen: „sie fallen in unser Land ein, ziehen sich wieder zurück..Feinde, die uns fürchten:“ (Zulu/Südafrika)

Sida ge ra tsoe tsoe

„...wir beginnen“

Gabi, Gabi

„sieh´meine Pracht!, sagt die Gemeinschaft, wir werden hier bleiben und die Gemeinschaft entwickeln!“; (trad. Südafrika)

Hena newo

„wer bist Du Mensch?“ (trad. Westafrika);

Mede medo kese

„ich gebe meinem Bruder mit Freuden meine große Liebe. Grüß mich; oh, Grüß mich. Die Liebe ist gut.“; (Westafrika)

Helig (Garden of peace)

„Heilig bist Du, Herr der Heerscharen.
Die ganze Erde ist voll des Lobes.“ (Südafrika)

Shosholoza Mandela

„Leb wohl, Mandela, sei hoffnungsvoll; Du wirst von uns rausgeholt, wenn es so weit ist!“; (Südafrika)

Mandela, Mandela

„Rholihlahla“ Nelson Mandela; der afrikanische Vorname bedeutet in der Xhosa-Sprache soviel wie „Unruhestifter“. „Unser Führer wird uns zur Freiheit führen...,“ zeigt die Veehrung, die Nelson Mandela als Symbolfigur des Freiheitskampfes und als Staatsmann in Südafrika und aller Welt genießt. (Südafrika)

Oh Yini

Somlandela

Thema: Passgesetze und Verfolgung: „...die Gefängnisse sind voll; aber wir kämpfen weiter; wir folgen Euch Mandela und Luthuli..“ (Albert Luthuli: ANC-Präsident 1952-1967)

Erile

Siegeslied in Zulu- und Xhosasprache, erinnert an die Widerstandsbewegungen in Zimbabwe und Mosambik; und an den Befreiungsprozeß in den Staaten des Südlichen Afrikas, der mit Waffengewalt (Bazookas/Panzerfäusten und Speeren) ausgefochten werden mußte. „... so wie Zimbabwe und Mosambik befreit wurden, so wird auch das Apartheidregime besiegt werden...“

Bathelibonke

In den Lied taucht der Name eines Gefängnisses „nongqongqo“ auf; sowohl Nelson Mandela, als auch Walter Sisulu (auch ANC-Führer) saßen lange Jahre in Gefängnissen; Albert Luthuli kam 1967 ums Leben; (Südafrika)

I themba

„die Hoffnung ist für alle, die Freiheit muß zurückkehren! Wach auf Botha!“ (oder auch Verwoerd/ De Klerk)

Akanamandla

religiöses Lied, Südafrika

Hosanna nkosi phezulu

Anklagelied gegen die Apartheid

Freedom and peace

„wir wollen Frieden und Freiheit, den Traum könnt ihr uns nicht zerstören“; (Südafrika)

Nkosi sikeleli africa

Die afrikanische Nationalhymne singt von der Sehnsucht der afrikanischen Völker nach Befreiung. In Form eines Gebets heißt es: „Gott segne Afrika“. „Amandla! Ngawethu!“ - der abschließende Kampfruf - „die Macht, dem Volk“, fand mit den ersten demokratischen Wahlen in Südafrika 1994 einen ersten Schritt der Verwirklichung.
Tshotsholoza s´timela
„Beeilt Euch! Es geht an die Arbeit!“ Erzählt von den Arbeitsbedingungen schwarzer Männer in Südafrika. Sie arbeiten häufig über Hunderte von Kilometern getrennt von ihren Familien als Wanderarbeiter.

Senzenina

„was haben wir getan?, unser Verbrechen ist daß wir schwarz sind...“ (Südafrika)

Unzima lomthwalo

„unsere Bürde ist schwer, sie erfordert Mut..., das schreckt uns nicht ab, für unsere Freiheit zu kämpfen“; (Südafrika)

Thuma Mina

Südafrika, Trauerlied

Ipharadizi

„Das Paradies - die Heimat der Toten. Dort werden wir unsere Ruhe finden.“ (Südafrika)
Hambanikale



„gehen wir in Frieden..“ Zulu/Abschiedslied