Notenständerschatten

Der Wozachor sucht eine neue Chorleitung

Der Wozachor in Bielefeld sucht zum 01.03.2023 oder 01.04.2023 eine neue Chorleitung.

(Unser Chorleiter hat aus Altersgründen aufgehört.)

Unser Chor hat etwa 40 aktive Sängerinnen und Sänger und ein ausgewogenes Stimmenverhältnis.

Wir bieten:

  • Angemessene Bezahlung über das ganze Jahr
  • Proben in entspannter Atmosphäre
  • Probenpausen während der Schulferien in NRW
  • Kooperative und kreative Zusammenarbeit

Von einer Chorleitung wünschen wir uns:

  • Die musikalische und künstlerische Leitung
  • Regelmäßige Proben (zurzeit montags von 19:30 bis 21:30 Uhr in der Theaterwerkstatt in Bielefeld-Bethel)
  • Begleitung/Unterstützung der Chorproben am Klavier
  • Stimmbildung und ggf. Proben mit verschiedenen Stimmgruppen
  • Mindestens ein öffentliches Konzert im Jahr (gerne mehr)
  • Einen Wochenendworkshop pro Jahr
  • Austausch und die Zusammenarbeit mit anderen Chören
  • Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Chormitgliedern, dem Chorrat und der Programmgruppe

„Woza“ bedeutet in der Sprache der Zulu „Steht auf! Erhebt euch!“

Das ist bis heute die Richtschnur unseres Programms.

Entstanden ist unser Chor im Kontext der Anti-Apartheid-Bewegung in Südafrika. Seitdem engagieren wir uns für eine gerechte und demokratische Welt. Unsere Lieder wenden sich gegen Armut, Rassismus und jedwede Art von Diskriminierung. Wir singen dafür, dass die Schönheit dieser Welt wahrgenommen und erhalten wird.

Dabei greifen wir sowohl aktuelle Lieder als auch solche aus vergangenen kulturellen und politischen Auseinandersetzungen auf. Unser Programm umfasst unter anderem jiddische Lieder, Lieder aus dem Widerstand vergangener Jahrzehnte und Jahrhunderte sowie Kompositionen von Mikis Theodorakis, Kurt Weill, Karl Jenkins und anderen. Daneben zeigen wir uns auch offen für neue Inspirationen.

Seit seiner Gründung im Jahre 1983 ist unser Chor Teil des Welthauses Bielefeld.

Wir bitten um Bewerbungen mit Honorarvorstellungen

an den

chorrat(at)wozachor.de